Referenzen

Herr Erwin K. aus Oberpullendorf schreibt uns.

Habe einen Volvo V40 mit Kolbenfresser gehabt und hätte das Auto zur Verwertung geben müssen. Zufällig erfuhr ich von Hit-Flon. Nach der Anwendung bin ich 25 km gefahren und bereits danach setzte der defekte Zylinder nicht mehr im Leerlauf aus. Jetzt nach etwa 15000 km hat sich der Kompressionsdruck fast wieder auf den Normalwert aufgebaut. Mein Auto läuft so wie früher und spart 2 ltr Diesel auf 100km, und der Ölverbrauch ist auf Null zurückgegangen. Ich kann Hit-Flon nur empfehlen.

Herr Franz G. aus Eisenstadt schreibt uns.

Mein Audi A6 TDI mit 180 000 km spart mit Hit-Flon ca. 1,8 ltr Treibstoff weniger auf 100 km bei gleicher Fahrweise, habe das nicht für möglich gehalten, brauche jetzt im Mischbetrieb nur noch  ca. 6,8 - 7,2 ltr., Öl muss ich nicht mehr kontrollieren, da kein Verbrauch mehr. 

Herr Guigo P. aus Neusiedel berichtet uns:

Ich kenne HitFlon schon seit vielen Jahren und benutze HitFlon in allen meinen Fahrzeugen. Ich bin begeistert von den Eigenschaften, die schon von Beginn der Anwendung an festzustellen sind. Schon auf den ersten Kilometern wird der Motor ruhiger und zeigt schon spürbar eine deutliche Leistungsverbesserung. Die teilweise negativen Kommentare aus dem Internet kann ich nicht nachvollziehen oder bestätigt finden. Es hat den Eindruck, dass hier die Konkurrenz von HitFlon tätig ist. Es gibt nachweislich kein ähnliches Fabrikat, dass über einen sehr langen Zeitraum auch nach einem Ölwechsel wirksam bleibt. HitFlon ist ein altbewährtes Spitzenfabrikat und sehr empfehlenswert.

Sabine M. schreibt:

HitFlon verwende ich seit vielen Jahren und bin begeistert von dem Produkt, es gibt nichts vergleichbares auf dem Markt. 245000 zeigt der Kilometerzähler und noch immer braucht mein Auto kein Öl. Ölwechsel lasse ich erst alle 25000 km machen, da selbst nach 10000 km das Motoröl nicht verfärbt ist, einfach super. Zudem spare ich wirklich Benzin und der Motor ist kaum zu hören, so ruhig läuft er mit HiFlon.

Auflistung und Auswertung von Referenzen aus dem Jahr 2013 in Bezug verschieder PKW Typen. Die Einsparung von Motoröl ist hierbei nicht berücksichtigt.

Mindest-Sparmöglichkeiten Statistik 2013.pdf (90571)

Aber was ist so viel anders bei HitFlon:

 
HitFlon ist kein Ölzusatz oder ein sogenanntes Additiv, obgleich es dem Motoröl zugefügt wird. Das Motoröl wird für einen kurzen Betriebszeitraum als Medium benutzt. Nach 1000 km Betriebs oder 2000 km bei LKW oder Bus ist HitFlon nicht mehr im Öl nachweisbar, da der Beschichtungs-Prozess für einen langen Folgezeitraum abgeschlossen ist. HitFlon wurde vor über 30 Jahren für den Rennsport entwickelt, um eine Verbesserung von Motorleistung, Motorschutz durch Verschleiß und dem Totaldefekt des Motors bei völligem Ölverlust vorzubeugen. Anfänglich war die Teflonbeschichtung der Zylinderlaufflächen aufwendig und es wurde ein Weg gefunden, dieses Verfahren auf eine einfache Weise für jederman zu ermöglichen. Teflon geht keine chemische Verbindung ein, auch nicht mit Öl.
Das Verfahren, das HitFlon fand beruht auf eine besondere Aufbereitung, ohne die eine langfristige Beschichtung der Zylinderlaufflächen nicht möglich ist. Dieses Verfahren ist patentiert und durch wissenschaftliche Versuche nachgewiesen worden. 
 
HitFlon ist kein Additiv, also kein Zusatz zu dem Betriebsmitteln eines Verbrennungsmotors. Das ist der wesentliche Unterschied zu allen anderen Marktangeboten.
In den mehr als 30 Jahren, in denen HitFlon ständig verbessert wurde, gab es keinen Ausfall eines Motors, der durch den Einsatz von HitFlon nachzuweisen gewesen wäre. Im Gegenteil gibt es unzählige Fälle, in denen HitFlon einen Schaden verhindert hat.

Es gibt Leute die sagen, "Das kommt in meinen Motor nicht rein"

 
Dieses Argument verstehen wir von HitFlon sehr gut. Es gibt und gab Nachahmungen von HitFlon zu allen Zeiten. Es gibt er Hinweis der Autoindustrie in deren Betriebsableitungen, dass jegliche Werks-Gewährleitung erlischt, wenn festgestellt wird, dass ein Motorschaden durch die Verwendung von Öl-oder Treibstoffzusätzen entstanden ist. Hier liegen die Vorbehalte der Autobesitzer zu beinahe 90% begründet und sicher auch nicht ohne Grund. 
Es werden ständig neue Zusätze für Öl und Treibstoffen angeboten die in der Regel alle Additive sind, die meist nach dem Verbrauch des Tankinhaltes oder dem Ölwechsel wieder verschwinden. Es gibt keinen wissenschaftlichen Nachweis über die tatsächliche Wirkung dieser Zusatzstoffe. Daher verbieten die Autohersteller auch die Verwendung dieser Zusätze mit dem Entzug der Garantie und das ist auch richtig so. Allzuoft wird in der Werbung für diese Artikel etwas versprochen, was technisch nicht notwendig ist zu beseitigen, da es üblicherweise nicht existiert. 
 

 

Kontakt

IRICON - AUER Wärmepumpen 7011 Siegendorf
Rosengasse 6


+43 (0) 676 5125424
+49 (0) 151 4673 1036
iricon@bnet.at; auer@iricon-shop.com UID: ATU 60436479

Internet: www.iricon.at
www.iricon-shop.com
www.iricon.de